img_0547

Trail durch das orientale Spanien über grüne Hügellandschaft und Berge zu den Mittelmeerstränden

Nach Ankunft in Barcelona und einer kurzen Fahrt mit dem Leihauto zum Reiterhof kann der Mediterrane Trail in Spanien beginnen. Mit im Gepäck, der Lederbaumsattel „HIDALGO Barrocco“. Mein Pferd, dass mich eine Woche durch die traumhafte Landschaft Spaniens begleitet,  ist ein 8jähriger Cruzado Schimmelwallach nahmens „Pocholo„.

Mas Alba – ein typisch katalonischen Natursteinhaus aus dem 14. Jahrhundert. Der Blick schweift über Wiesen und Wälder auf die umliegenden Pferdeweiden. Das einzigartige Licht verwandelt die Umgebung in ein pastellfarbenes Gemälde. Welch ein Platz, um den Trail in Spanien zu beginnen.

Tag 1:
Wir reiten durch dichte Steineichen- und Pinienwälder und verlassen das Dorf in Richtung der Berge.

In einem versteckten Tal queren wir einen kleinen Bach. Einige Sonnenstrahlen durchbrechen das tiefe Grün eines tropisch anmutenden Urwaldes. Bambusstauden begrenzen den Pfad und hoch oben umwuchern Schlingpflanzen und Lianen die Bäume. Wir sind in Spanien, aber das Ambiente erinnert an Costa Rica.

Auf einer Anhöhe erblicken wir eine kleine Kapelle – hier erwartet uns ein liebenswerter Katalane, namens Buffalo. Er begrüßt uns mit einem Glas Cava, dem katalonischen Sekt und einem herzlich gedecktem Tisch. Am Nachmittag reiten wir zu unserem Freund Bogi, Herr einer traumhaft am Fluss gelegenen Mühle. Der südamerikanisch anmutende Garten ist ein wunderbar, erholendes Paradies! An diesem romantischen Platz finden unsere Vierbeiner und wir eine einzigartige Unterkunft – und das noch zum Glück vor dem starkem Gewitter.

img_0547 img_0545 img_0544 img_0546img_0543 img_0542 img_0535img_0537img_0536 image15image14image18 image11 image10img_0539 img_0538image1image9image6img_0533img_0551 img_0553 img_0554 img_0556

Teilen:

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Mein Hidalgo Profil

Filtern